Senior*innen und Menschen mit Handicaps in der Mitte der Gesellschaft unterstützen

Die Kommunalpolitik muss dem demographischen Wandel als politische Querschnittsaufgabe mit einer zunehmend alternden Gesellschaft Rechnung tragen.

 

Zusammen werden wir …

  • die vorhandene Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit von Älteren und Menschen mit Handicaps nutzen und stärken,
  • die generationsübergreifende Vernetzung von  Unterstützungsangeboten vor Ort weiter ausbauen und verstetigen,       
  • vor Ort Angebote schaffen, die den Senioren den Umgang mit der digitalen Technik (gemeint ist u.a. das Bedienen, bzw. Nutzen von Apps) erklären. Das ermöglicht ihnen die Teilnahme am weiteren Ausbau der Infrastruktur im digitalen Bereich.           
  • aufsuchende Hilfen gegen die zunehmende Altersarmut, z.B. Beratung zu den rechtlichen Möglichkeiten, wie Grundsicherung oder großzügige Handhabung in der Sozialhilfe,  anbieten.

Die SPD bleibt bei ihrer Forderung nach Etablierung eines Seniorenbeirats auf der Kreisebene als  “Experten in eigener Sache”  gegenüber Politik und Gesellschaft.